Nachrichten aus der Zentralafrikanischen Republik

Nachrichten aus der Zentralafrikanischen Republik

In diesem Monat haben wir von P. Federico Trinchero einige Nachrichten aus der Zentralafrikanischen Republik und über die Situation unseres Ordens in diesem Land erhalten. Leider geht es dort noch nicht sehr gut, obwohl in den Medien kaum mehr davon gesprochen wird.

Ca. 80 % des Landes sind noch von den Rebellen besetzt, und dem Staat gelingt es nicht, sie in Schranken zu weisen und sich im Land Autorität zu verschaffen. Andererseits nimmt dieses Land nach den letzten Statistiken der UNO von 188 Ländern den 188. Platz auf der Skala der ärmsten und unterentwickeltsten Länder ein.

Von unseren Mitbrüdern ist zu berichten, dass zwei aus Zentralafrika und fünf aus Kamerun ihr Noviziat im Konvent St. Elias in Bouar begonnen haben. Drei andere – zwei Kameruner und einer aus Zentralafrika – haben ihr Noviziat beendet und erste Profess gemacht; zwei von ihnen siedelten in den Konvent Bangui über.

Weiterhin fanden eine Feierliche Profess und eine Priesterweihe statt. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Provinz Lombardei studieren einige junge Mitbrüder aus der Zentralafrikanischen Republik in Kamerun Philosophie und Theologie.