Nachrichten Nachrichten über Brüder, Nachrichten
7 Juni 2021

Hundertster Geburtstag von P. Bonifacio Honings OCD

Geboren am 11. Mai 1921 in Sittard, Niederlande, lebt unser Mitbruder bis heute im Teresianum zu Rom, wo er sein Leben in der Lehre Gott geweiht hat, als Doktor in Moraltheologie, Professor am Teresianum, an der Päpstlichen Universität Urbaniana, als Dekan der Fakultät für Moraltheologie an der Lateran-Universität, als Konsultor für die Glaubenskongregation, als Mitglied auf Lebenszeit der Päpstlichen Akademie Pro Vita.

Wie es sich gehörte, wurde sein 100. Geburtstag von den Mitbrüdern aus verschiedenen Gemeinschaften in Rom, Ordensschwestern und Freunden, mit denen unser Mitbruder verbunden ist, gebührend gefeiert. Leider konnte wegen der Corona-Pandemie von seiner Familie niemand kommen. Die feierliche Eucharistie wurde von Kardinal Giovanni Battista Re, dem Dekan des Kardinalkollegiums, geleitet. In seiner Predigt erinnerte er an die politischen und kirchlichen Ereignisse der hundert Jahre Lebenszeit unseres Mitbruders, an sein Lebens als Ordensmann und Forscher; am Schluss hat zu einem Gebet und der Hinwendung zu den wesentlichen Werten des Lebens eingeladen, trotz aller Veränderungen.

Nach der Eucharistie haben sich alle unter Beachtung der vorgeschriebenen Normen zu einem Festmahl versammelt. Bei 100 Jahren – da muss man schon feiern!

Herzliche Glückwünsche lieber P. Bonifacio, und weitere gnadenreiche Jahre!