Zehnter Jahrestag der Seligsprechung

Zehnter Jahrestag der Seligsprechung

Am 28. Oktober 2007 hat Kardinal Saraiva Martins auf dem Petersplatz in Rom 498 spanische Märtyrer des 20. Jahrhunderts seliggesprochen, unter ihnen 321 Karmeliten, wie P. Eufrasio del Niño Jesús oder P. Eusebio del Niño Jesús und P. Tirso de Jesús María, die zur Gruppe der 15 Märtyrer aus Toledo gehörten.

Am 10. Jahrestag der Seligsprechung um 18.00 Uhr fand in der Kirche der Karmeliten unter Vorsitz des Generalpostulators des Ordens, P. Romano Gambalunga, ein Dankgottesdienst statt. Zuvor waren die Reliquien der Märtyrer durch die Gassen von Toledo gezogen, begleitet von 16 Palmen, die an die 16 Märtyrer erinnern sollten, ebenso wie die 16 Kerzen, die zu ihrem Andenken am Kirchenportal angezündet wurden. Der Vizepostulator dieses Prozesses, P. José Vicente Rodríguez, hielt einen Vortrag mit dem Thema: „Eine Märtyrerkommunität.“

Teilgenommen an diesem Fest haben Familienangehörige der Märtyrer des Konvents in Toledo. Bei dieser Gelegenheit wurde ein von den Familienangehörigen gestifte und von den Karmelitinnen in Consuegra angefertigte Kasel überreicht, dazu auch ein kostbares Glasfenster, das von Doña Laura Gutiérrez geschaffen worden ist. Im Schriftband ist ein Satz wiedergegeben, den P. Tirso kurz vor seinem Tag an seine Familie geschrieben hat: Vergebung und Segen und Liebe für alle.