Eröffnung des Diözesanprozesses für Bischof Alois Maria Benziger OCD

Eröffnung des Diözesanprozesses für Bischof Alois Maria Benziger OCD

Am 17. August dieses Jahres, dem 75. Todestag von Bischof Benziger aus unserem Orden, hatte die Provinz Malabar zu einem großen Fest eingeladen, an dem Kardinal Clemise, Oberhaupt der syro-malankarischen Kirche, und der Vorsitzende der indischen Bischofskonferenz, Erzbischof Susai Packiam aus Trivandrum, sowie viele andere Bischöfe, Priester, Ordensleute und Karmeliten aus der Region teilnahmen, dazu Tausende Gläubige.

Bischof Benziger gehörte der flämischen Provinz an, wurde 1900 zum Bischof geweiht und war von 1905 bis 1931 Bischof von Quilon in Kerala, wo er bis heute im Ruf der Heiligkeit steht.

Anlässlich seines 75. Todestag wurde vom Erzbischof von Trivandrum offiziell sein Seligsprechungsprozess eröffnet. Seine sterblichen Überreste ruhen in der Kirche unseres Ordens in Trivandrum.

Als Vertreter von P. General war der für Südasien zuständige Definitor Johannes Gorantla anwesend, der Bischof Benziger als einen heiligen Führer, einen echten Sohn der hl. Teresa und des hl. Johannes vom Kreuz vorstellte sowie als Mann für unsere heutige Zeit. Die Provinz Malabar mit ihrem Provinzial Sebastian Koodappattu an der Spitze hat diesen denkwürdigen Festtag erfolgreich und ausgezeichnet organisiert.