Zweiter Workshop zur Erklärung über das Charisma des Ordens in Indien

Zweiter Workshop zur Erklärung über das Charisma des Ordens in Indien

Vom 20.-23. Januar fand, diesmal in Mysore, ein zweiter Workshop zur Erklärung über das Charisma des Ordens in Indien statt, der den Mitgliedern der Provinzen Karnataka-Goa, Andhra Pradesh, Tamil Nadu und Dehi offenstand, die mit 32 Mitbrüdern daran teilnahmen.

Eröffnet wurde die Tagung so wie der erste Workshop von P. Johannes Gorantla mit einem Überblick über das Dokument in seinem Kontext, seiner Vorgeschichte und Bedeutung sowie einer Darstellung seines Zweckes. Danach begleitete er die Lektüre des Textes mit Hinweisen für die ersten drei Kapitel: Berufung, Ausbildung und teresianische Anthropologie.

Für die weiteren Nummern mit den Themen Gemeinschaft mit Gott und den Brüdern standen die Patres Pio D’Souza und Maria-David den Teilnehmern zur Seite, während P. Archibald Gonsalves das dritte Element des Charismas – Mission – erklärte.

Jeder Darstellung folgte eine Zeit für den Austausch in Gruppen zu Fragen der Referenten und einer Darstellung im Plenum, eine Arbeitsmethode, die sich als sehr anregend und fruchtbar erwies. Im Allgemeinen schätzend die jungen Mitbrüder in Indien das Dokument sehr positiv ein und danken dem Definitorium für die Mühe seiner Ausarbeitung. So wurde das Treffen als „Vorübergang des Heiligen Geistes“ definiert, der ein ernsthaftes und tiefes Studium dieses von den Teilnehmern als sehr inspirierend empfundenen Dokuments folgte. Alle Anregungen, die sich bei diesen Treffen ergeben, sind für das Definitorium bei der Endfassung dieser Erklärung eine große Hilfe, die schließlich dem Generalkapitel 2021 vorgelegt werden soll.

Als sehr wertvoll wurde auch die mitbrüderliche Atmosphäre empfunden, die dazu beitrug, dass in allen die Sehnsucht nach Treue und Erneuerung des Teresianischen Charismas zunahm.