Tagungen der lateinamerikanischen Regionalgruppen des OCDS

Tagungen der lateinamerikanischen Regionalgruppen des OCDS

Vom 16. bis 20. September trafen sich in Quito, Ecuador, Mitglieder der lateinamerikanischen Bolivariansichen Region OCD aus Perú, Kolumbien und Ecuador, denen sich eine Vertretung aus Argentinien dazugesellte. Die anwesenden Delegierten waren P. Alfredo Amesti aus Perú, P. Carlos Plata aus Kolumbien und P. Juan Berdonces aus Ecuador, außerdem noch der Generaldelegierte für den OCDS, P. Alzinir Debastiani.

Vom 22. bis 26. September tagten Mitglieder des OCDS der Südregion Lateinamerikas am Grab der hl. Teresa von Los Andes in Auco, zusammen mit Mitgliedern des OCDS der beiden Provinzen Brasiliens, Argentineins, Boliviens, Paraguays und Uruguays und Mitbrüdern des Ordens aus diesen Ländern sowie dem Generaldelegaten P. Alzinir Debastiani.

Gemeinsames Thema beider Tagungen war die intensive Arbeit an der Revision des Lebens des OCDS und seiner Berufung, voll Freude das Ordenscharisma zu leben, wo auch immer sich das Leben abspielt, doch insbesondere an den Peripherien, zu denen uns Papst Franziskus hinausruft.

Cicla1 Cicla