Der Sekretär für die missionarische Zusammenarbeit besucht “Obra Máxima“

Der Sekretär für die missionarische Zusammenarbeit besucht “Obra Máxima“

Am 13./14. Januar hat Jérôme Paluku, Generalsekretär für missionarische Zusammenarbeit in der Generalkurie, das Sekretariat der Zeitschrift „Obra Máxima“ in San Sebastián besucht, um seine Glückwünsche zu überbringen und die dortigen Mitarbeiter zu ermutigen. Diese Nichtregierungsorganisation bemüht sich sehr stark um die Förderung unserer Missionen in verschiedenen Ländern der Welt.

P. Joan Korta, der Leiter von „Obra Máxima“, führte seinem Bescher die Arbeit vor Augen, die er und seine Mitarbeiter vollbringen, indem sie die eingehenden Projekte studieren, um so auf die Bedürfnisse der Missionen einzugehen und die eingehenden Hilfsgelder entsprechend einzusetzen. Auf diese Weise setzt diese ONG die Missionsarbeit der Provinz Navarra fort, die unser aller Anerkennung und Bewunderung verdient.

Zwischen dem Generalsekretariat für die Missionen in Rom und dieser Einrichtung bestehen gute Kontakte, die durch diesen Besuch verstärkt und fortgesetzt werden sollen.

Es sei daran erinnert, dass „Obra Máxima“ in der Provinz Navarra das Hauptorgan für die Unterstützung und Förderung der Evangelisierung ist und eine bereits 85 Jahre alte Geschichte zugunsten der Bedürftigsten hat, und bis zur Stunde viele Projekte trägt, wie Berufungspastoral, Ausbildung und weitere missionarische Aktivitäten.