Nachrichten Nachrichten aus den Missionen, Nachrichten über Brüder
24 Februar 2022

50-Jahrfeier des Karmels in der Zentralafrikanischen Republik

Am 16. Dezember 1971 kamen die Patres Nicolò Ellena, Marco Conte, Mazzocchi und Carlo Cencio in der Pfarrei zum hl. Michael in Bozoum an, um dort den Kapuzinern zu helfen, unter denen damals P. Armando Gianni war, der spätere Bischof von Bouar. So begann die Mission der Provinz Genua in diesem Land. 1972 gründete P. Carlo in Baoro die Pfarrei zum Kinde Jesus. 1982 wurde die Mission vom Provinzrat in den Rang einer Delegation erhoben.

Die Eucharistiefeier am 20. Dezember eröffnete die Feierlichkeiten, denen der Ortsbischof Mirek Gucwa vorstand. Unsere Freude war nicht nur wegen der großen Zahl von Gläubigen groß, die daran teilnahmen, sondern auch weil die beiden Mitbrüder Martial und Jeannot-Marie zu Priestern geweiht worden sind.

Dieses Jubiläum ist ein Anlass, um all denen zu danken, die auf die eine oder andere Weise mitgeholfen habe, dass der Karmel in Zentralafrika Wurzeln schlagen und die kommenden 50 Jahre in der Gemeinschaft mit vielen Mitbrüdern aus Zentralafrika vorbereiten konnte.