Nachrichten Nachrichten OCDS, Nachrichten über Schwestern, Nachrichten über Brüder
29 Oktober 2021

Die Provinzen Brasiliens organisieren einen Kongress über den hl. Josef

Vom 9. – 15. Oktober fand im Rahmen des dem hl. Josef gewidmeten Jahres der 1. Interprovinzielle Kongress des Teresianischen Karmel statt, dessen Thema „Der hl Josef zwischen Schweigen und Tat‘“ lautete. Das von den beiden brasilianischen Provinzen OCD veranstaltete Ereignis wurde über You Tube des OCDS übertragen, so dass über 8000 Benutzer aus verschiedenen Ländern daran teilnehmen konnten.

Der Kongress war ein großes Ereignis der Geschwisterlichkeit und Weiterbildung für die gesamte teresianische Ordensfamilie Brasiliens und ist ein bedeutendes Zeugnis für die Verbundenheit der drei Zweige (Brüder, Schwestern, Laien) des Ordens. Sie haben die gesamte Organisation übernommen und so die Liebe zum hl. Josef zum Ausdruck gebracht.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, an verschiedenen Bildungsangeboten teilzunehmen und die Spiritualität über den hl. Josef zu vertiefen: Bibel, Lehre der Päpste, Volksfrömmigkeit, Kunst usw., mit verschiedenen Kunst-Performances, insbesondere mit einem musikalischen Wettbewerb zu Ehren des hl. Josef. Die Eröffnungs- und Schlussgottesdienste wurden von den beiden Provinziälen OCD Brasiliens gefeiert, während die letzten drei Tage als Triduum zu Ehren Teresa gestaltet worden sind.

Dieser interprovinzielle Kongress zu Ehren des hl. Josef hat das 150-jährige Jubiläum der Ernennung des hl. Josef zum Schutzherrn der Kirche unter dem Patronat der hl. Teresa gefeiert; wir hoffen, dass er für das Volk Gottes reiche Frucht bringe und zum Segen für die gesamte karmelitanische Familie Brasiliens werde.