Teresa von Jesus und die Ausrufe der Seele

Teresa von Jesus und die Ausrufe der Seele

Die Jesuiten von Rom haben am 10. April in ihrer berühmten Kirche Il Gesù eine Darbietung von Licht und Ton mit Texten aus den Ausrufen der Seele zu Gott der hl. Teresa zur Aufführung gebracht. Produktion und Interpretation waren Silvia Lanzalone, Übersetzung und Stimme Silvia Schiavoni und die musikalischen Improvisationen Gianni Trovalusci zu verdanken, während die Leitung bei Emanuela Mentuccia lag.

Ziel der Darstellung war, den Zuschauern mit Hilfe der Worte Teresas Gottes Liebe, die Teresa erfahren hat, vor Augen zu führen, aber auch die begeisterte Antwort Teresas darauf. Die eingesetzten Mittel wollten die Herzen der Zuschauer anrühren und sie zu ähnlichen Erfahrungen anleiten. Die auch von der Päpstlichen Fakultät Teresianum unterstützte Initiative war ein Publikumserfolg und fand ihren Abschluss in der wunderbaren Exegese der Ausrufe durch den aus Toledo stammenden Bischof Melchior Sánchez de Toca, Untersekretär des Päpstlichen Rates für Kultur.