Jeannine Poitrey verstorben

Jeannine Poitrey verstorben

Aus Alba de Tormes in der Ordensprovinz Ibérica haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass Frau Jeannine Poitrey am 31. Dezember in Biarritz, Frankreich, verstorben ist.

In Paris gebürtig, hat Frau Poitrey einen großen Teil ihres intellektuellen Lebens dem literarischen und linguistischen Studium des Werks der hl. Teresa und der Verbreitung ihrer Spiritualität gewidmet.

Als große Expertin für die kastilische Sprache des 16. Jahrhunderts hat sie bedeutende Studien zu Teresas Wortschatz in ihren Werken, insbesondere Vida und Weg der Vollkommenheit, verfasst, die 1976 von der Universität Lille veröffentlicht und 1983 von der Päpstlichen Universität in Salamanca übersetzt worden sind.

Außerdem veröffentlichte sie eine Einführung in die Lektüre Teresas und fertigte mehrere Übersetzungen vonTeresas Manuskripten. Sie war Professorin an der Sorbonne und erteilte mehrere Kurse an verschiedenen Universitäten und Fakultäten, wie der zum hl. Vinzenz Ferrer in Valencia, Spanien.

Das Großkreuz Alfonsos X., des Weisen wurde ihr persönlicvh vom damaligen König von Spanien, Juan Carlos I., überreicht. Möge sie ruhen in Frieden!