Die Mission in Osttimor schreitet voran

Die Mission in Osttimor schreitet voran

Am 10. Dezember 2016 hat P. General Saverio Cannistrà offiziell die Erlaubnis für den Beginn einer neuen Mission des Ordens in Osttimor gegeben. Bereits seit einem Jahr leben dort die Patres Noé Martins und Antonio González. Verantwortlich für die Gründung ist die Provinz Portugal in Zusammenarbeit mit der Iberischen Provinz und der Provinz Navarra, wie wir bereits berichtet haben.

Am 14. Dezember, dem Hochfest des hl. Johannes vom Kreuz, kamen die Patres Miguel Márquez, der Provinzial der Iberischen Provinz, und Jon Korta, der Delegierte der Provinz Navarra, zu einem mitbrüderlichen Besuch bei unseren beiden Missionaren nach Dili. P. Joaquim Teixeira, Provinzial von Portugal, der mitgereist war, musste von Bali, Indonesien, aus wegen Probleme mit seinem Reisepass leider nach Portugal zurückkehren.

Danken wir Gott für diese neue Mission unseres Ordens.