Abschluss des Teresa-Jubiläumsjahres in Ávila und Alba de Tormes

Abschluss des Teresa-Jubiläumsjahres in Ávila und Alba de Tormes

Das von Papst Franziskus neu eingeführte Jubiläumsjahr zu Ehren der hl. Teresa, das immer dann gefeiert wird, wenn ihr Festtag auf einen Sonntag fällt, hat seinen Abschluss gefunden.

In Ávila fand nach der feierlichen Novene und dem Abschlussgottesdienst im Dom mit Bischof Jesús García Burillo am 15. Oktober unter Vorsitz des Generalvikars des Ordens, P. Agustí Borrell, ein festlicher Gottesdienst statt, dem die Prozession mit der Statue Teresas durch die Straßen der Stadt folgte.

In Alba de Tormes begannen die Feiern mit einer Festmesse mit dem Bischof von Salamanca, Carlos López, der eine Prozession folgte. Am Oktavtag verabschiedeten sich die Einwohner von Alba, wie üblich, nach einer Festmesse mit dem Provinzial Miguel Márquez und einer feierlichen Prozession von Teresa.

Der Zustrom der Pilger nach Ávila und Alba de Tormes war in diesem Jahr gewaltig, wobei besonders der Besuch Seiner Majestät des Königs Philipps VI. von Spanien am 19. September hervorzuheben ist, der auch die Heilige Pforte durchschritt und das Teresa-Museum in Ávila besichtigte.

Neben den Feierlichkeiten wurde in beiden Städten auch ein katechetisch-teresianisches und kulturelles Programm angeboten, das in Alba de Tormes mit der Ausstellung Vítor Teresa noch bis Dezember andauert.